Bücher-Licht

Auf Fab.com habe ich vor einiger Zeit Lampen aus Buch- und Landkartenschnipseln gesehen. Die Idee fand ich so schön, dass ich daraufhin ein Teelicht aus Buchschnipseln gebastelt habe.

2013-02-28 07.48.53

Ich habe dazu ein kleines “Goldfischglas” bei NanuNana gekauft und aus einem Buch, das ich doppelt im Regal stehen hatte, Kreise ausgeschnitten – also ein wunderbares Recycling-Projekt 🙂

Man benötigt:

  • Kugelförmiges Glas
  • Altes Buch (möglichst dünnes Papier, damit das Licht besser durchscheint)
  • Heißklebepistole
  • Schablone für Kreise (z.B. Pinnchen-Glas)

Dann einfach viele, gleich große Kreise ausschneiden. Am oberen Rand des Glases beginnen, die Kreise aufzukleben – immer einen Klecks Kleber auf das untere Drittel der Kreise geben, damit sich die Papierkreise ein wenig auffächern und nicht so angeklatscht wirken.

Ich habe eine älteres Buch genommen, das auf ziemlich dickem Papier gedruckt ist. Das Bücher-Licht wäre sicher noch viel schöner, wenn man dünneres Papier nehmen würde.

2013-02-28 07.52.33 2013-02-28 07.49.13

 

Advertisements

5 thoughts on “Bücher-Licht

  1. Ich glaube so etwas muss ich mir auch basteln! Ich denke mit Landkarten sieht das sicher toll aus, wenn die Länder in verschiedenen Farben sind. Oder eine pergamenfarben Tusche Landkarte… Danke für die super Idee!

    • Danke 🙂
      Ich glaube, es würde mit dünnerem Papier (egal ob Landkarte oder Buch) wirklich besser aussehen. Außerdem war das Glas, das ich genommen habe, ziemlich groß – mit einer Kerze lässt es sich deshalb nicht besonders gut beleuchten. Ich werd auf Dauer wohl eine kleine Lichterkette oder so reinlegen.

  2. Ich bin durch deinen Kommentar zu meinem gestrickten Kissen auf deinem blog gelandet und dabei bei deinem tollen Glas gelandet.
    Ich hatte es schon im Vorbeischauen auf “handemade” bewundert, war aber in Zeitdruck und habe nicht auf den Autor “gedrückt” und war um so überraschter es hier wieder zu finden. 🙂
    Und ich freu mich, dass dir das Kissen so gut gefallen hat, dass du es passend zu deiner Decke nachstrickst.
    Die ist auch sehr schön geworden, das ist so eine entspannende Arbeit, die man immer zwischendurch ohne “Denken” weiterstricken kann, das wirkt dann ja sehr beruhigend. 🙂
    Auf der Seite des Wollhändlers war ich dann auch noch, die Postgebühren sind ja echt deftig!!!
    Ich bestelle schon mal bei ” Handarbeitswaren”, die haben wenige Marken, viel Schachenmayr, und sehr gute Preise.

    Einen schönen Sonntag und LG, Monika

    • Danke für den lieben Kommentar!
      Ich habe mit dem Kissen schon angefangen, aber ich steck momentan im Umzugsstress – das Kissen wird also wahrscheinlich das erste Projekt, das in der neuen Wohnung fertig wird 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s