Review: www.grosshandelwolle.com

Ich war ein wenig skeptisch, in diesem Online-Shop zu bestellen, denn

  1. schon der Website-Name kommt orthographisch nicht gerade fehlerfrei daher und auch die Homepage selbst ist in holprigem Deutsch geschrieben,
  2. die Preise sind so günstig, dass ich schon Betrügereien witterte und
  3. wenn irgendwo „Großhandel“ steht, geh ich erstmal nicht davon, dass ich dort auch als Privatperson bestellen kann.

Die Preise haben mich dann aber letztendlich doch überzeugt und ich habe dort jetzt bereits mehrfach Wolle bestellt. Insgesamt kann man den Versandhandel guten Gewissens weiterempfehlen, v.a. aufgrund der vielen Schnäppchen 🙂

Man sollte allerdings beachten:

  • Der Verkäufer sitzt in der Türkei. Deshalb ist die deutsche Version der Website auch etwas holprig und man gerät öfter mal auf die englische Seite, wenn man einen Link anklickt.
  • Dementsprechend hoch sind auch die Lieferkosten!! Bei meinen Bestellungen habe ich etwa die Hälfte des Warenpreises nochmal als Versandkosten gezahlt. Es lohnt sich, beim Befüllen des Warenkorbs ein bisschen herumzuprobieren, um die Stufen der Versandkosten optimal auszunutzen.
  • Es gibt bei den meisten Produkten nicht die Möglichkeit, einzelne Knäuel zu kaufen. Stattdessen kauft man immer “größere” Mengen (Packs à 4-6 Knäuel).

Pluspunkte:

  • Der Versand funktioniert wirklich schnell und problemlos via DHL. Die Lieferung erfolgt in einem Plastiksack, nicht in einem Karton.
  • Die Preise sind trotz der hohen Versandkosten wirklich gut. Vor allem, wenn man nichts Bestimmtes sucht und sich ordentlich bei den Schnäppchen austoben kann 🙂
  • Jeden Dienstag ist “Thank God it’s Tuesday”, da gibt es viele Produkte nochmal deutlich reduziert.
  • Qualitativ hat mich die Wolle definitiv überzeugt.

Minuspunkte:

  • Ich hatte das Gefühl, dass die Farben der Wolle nicht immer mit den Fotos auf der Homepage übereinstimmten.
  • Fragen an den Kundenservice wurden nicht beantwortet – obwohl ich meine Anfragen sowohl auf deutsch als auch auf englisch mehrfach gestellt habe.
  • Als ich die Wolle ausgepackt habe, hat sie etwas komisch gerochen. Der Geruch ist aber schnell verflogen, als ich sie lose (ohne Plastikverpackung) gelagert habe.

Fazit: Aufgrund des guten Preises und der schnellen Lieferung auf jeden Fall empfehlenswert. Ob man allerdings bei Mängeln oder Fehllieferungen einen guten Kundenservice (oder überhaupt einen Kundenservice) erwarten kann, wage ich zu bezweifeln.

2013-05-15 21.31.31

Die Decke habe ich komplett mit “Alpaca Bulky”-Wolle von http://www.grosshandelwolle.com gestrickt. (Die Anleitung für die Decke gibt’s hier)

Advertisements

Gestrickte Patchworkdecke

Ich habe nach einem Strick-Projekt gesucht, das mich über längere Zeit beschäftigt und möglichst pflegeleicht ist, d.h. vor allem keine komplizierten Muster beinhaltet.

Im Ergebnis ist daraus diese Patchworkdecke geworden:

2013-05-15 21.31.31

Sie besteht aus 18 Rechtecken und hat insgesamt die Maße 2,40 m x 1,40 m.

Man benötigt:

  • Stricknadeln Größe 8
  • wahnsinnig viel Wolle

Ich habe bei www.grosshandelwolle.com jede Menge Alpaca Bulky-Wolle (z.B. http://www.grosshandelwolle.com/alpaca-bulky-burgund) bestellt. Für diese Decke braucht man insgesamt 24 Knäuel à 100g.

Dann die einzelnen Rechtecke stricken:

  • 55 Maschen anschlagen
  • Jede Reihe abwechselnd linke und rechte Maschen stricken
  • Durch die ungerade Maschenanzahl entsteht das Perlenmuster
  • 80 Reihen lang stricken, dann abketten

Zum Schluss alle Rechtecke zusammennähen.

Man sollte für diese Decke wirklich viel Zeit einplanen. Ich bin nicht die schnellste Strickerin und habe ca. 3 1/2 bis 4 Stunden pro Rechteck gebraucht. Auch das Zusammennähen war hinterher etwas zeitintensiver als gedacht…

2013-05-15 21.32.38 2013-05-15 21.32.52 2013-05-15 21.33.21

Die Decke ist wirklich warm und kuschelig geworden 🙂

Gestrickte Kindle-Tasche

Im Winter war ich auf der Suche nach einer Schutzhülle für meinen Kindle, die weder teuer, noch zu schwer oder störend sein sollte.

Weder bei Amazon noch bei Dawanda konnte ich Produkte finden, die mich wirklich hätten überzeugen können. Deshalb habe ich die Stricknadeln geschwungen und meine eigene Kindle-Tasche gestrickt – sehr simpel übrigens!

Man benötigt

  • Stricknadeln (relativ dünn)
  • Zwei 50g Knäuel Wolle
  • Knopf

Ich habe Filzwolle genommen, die meines Erachtens gut geeignet ist, weil sie nicht fusselt und gleichzeitig schön fest ist. Damit der Kindle wirklich gut geschützt ist, habe ich die Tasche mit sehr dünnen Nadeln gestrickt, denn dadurch wird das Gestrick sehr fest. Durch das Muster (abwechselnd linke und rechte Maschen) wird die Tasche relativ dick, d.h. auch ein kleiner Sturz kann dem Kindle nichts anhaben.

2013-05-07 21.17.21

Schritt 1: Eine gerade Anzahl an Maschen anschlagen und dann jede Reihe abwechselnd linke und rechte Maschen stricken. Ich habe alle acht Reihen die Farbe gewechselt.

Schritt 2: Der entstehende “Schal” sollte fertig so lang sein, dass er in der Mitte zusammengeklappt so groß ist wie euer ebook-Reader.

Schritt 3: “Schal” zusammenklappen und an den Seiten zusammennähen.

Schritt 4: Ein kleineres Rechteck stricken, das hinterher als Verschluss dient. Sofern ihr die Tasche wie ich mit einem Knopf verschließen möchtet, müsst ihr nach etwa 3/4 eures Rechtecks ein Knopfloch stricken.

Schritt 5: Das Rechteck wird auf der Rückseite der Tasche angenäht. An entsprechender Stelle wird auf der Vorderseite der Tasche ein Knopf angenäht.

2013-05-07 21.17.01 2013-05-07 21.17.40